G l u t e n f r e i e s G e n i e s s e n i n & u m Z ü r i c h

No Knead Bread fertig gebacken
Käsesables

Curry-Käse-Sablés

Zum Apéritiv: pikante Käsesablés mit Pinienkernen und Mandeln.

zum Rezept

Auberginenflan mit Blüten dekoriert

Auberginenflan

Leicht und luftig, mit Peperonisauce.

zum Rezept

Gemüseterrine

Gemüseterrine

Eine unkomplizierte Vorspeise, mit saisonalem Gemüse.

zum Rezept

Tomaten-Randensuppe: Roter geht's nimmer!

Tomaten-Randen-Suppe

Ein feines Winterrezept, als Beilage oder volle Mahlzeit geeignet.

zum Rezept

Topinambursuppe mit schwarzem Pfeffer

Tobinambur-Süppchen

Eine leichte Vorspeise für vier Personen oder eine Hauptmahlzeit für zwei Personen.

zum Rezept

No Knead Bread

Ein super knuspriges Brot – Sie werden es lieben!

Und so wird's gemacht

Mehl in Schüssel geben. Alle Zutaten ausser den Kernen und Haferflocken beigeben, mischen. Der Teig sollte nicht trocken, sondern weich sein, allenfalls ein wenig Wasser zugeben. Schüssel mit Folie zudecken, mindesten 18h ruhen lassen.

Kerne über Nacht (mind. 6 bis 8 Stunden) einweichen, gut spülen, abtropfen und zum Teig geben.

Teig und Kerne mit Schaber oder von Hand mischen, evtl. noch etwas Mehl beigeben, der Teig soll formbar sein.

Zwei kleinere oder ein grösseres Gärkörbchen bemehlen oder Schüssel mit Tuch ausschlagen und bemehlen. Den Teig hinein geben und mind. weitere 3 Stunden ruhen lassen. Der Teig soll nochmals schön aufgehen.

Den Ofen auf mind. 250 Grad (bis max. 280 Grad, oder einfach so heiss wie möglich) vorheizen. Form mit Deckel (z.B. Gusseisenform* während des Vorheizens in den Ofen stellen. Teig vorsichtig in die heisse Form kippen (Achtung Verbrennungsgefahr!). Form sofort mit Deckel verschliessen und in den Ofen hinein stellen.

35 Minuten backen, danach Deckel abnehmen und nochmals 10 Minuten fertig backen. Auf Kuchengitter auskühlen lassen.

Curry-Käse-Sablés

Diese pikanten Sablé sind zum Apéeritif oder einem Glas Wein einfach herrlich!

Und so wird's gemacht

Mehl bis und mit Cayennepfeffer gut mischen

Butter in Stücken darunter mischen und miteinander verreiben

Verquirlte Eier zugeben und zu einem Teig kneten

Pinienkerne und Mandeln darunter kneten

in Rollen formen, durchmesser ca. 5 cm, gefrieren (mind. 1 h)

Ofen auf 200° C vorheizen (Heissluft mit Unterhitze)

Teig in ca. 0.5 cm dicke Scheiben schneiden, auf mit Backtrennfolie belegtes Backblech legen

Sablés auf unterster Schiene einfügen, Hitze auf 180° C reduzieren

15 bis 20 min. backen, bis die Sablés leicht angebräunt sind

Gemüseterrine

Herrlich luftige Terrine mit saisonalem Gemüse!

Und so wird's gemacht

Gemüse in kleine Stücke schneiden und im Dampfkörbchen bissfest dämpfen. Kochzeit ca. 10 Minuten.

Inzwischen alle Zutaten für den "Guss" gut vermischen.

Form einbuttern, oder je nachdem mit Backtrennfolie ausschlagen.

2/3 des Gusses einfüllen, dann das Gemüse in Schichten sorgfältig hineinlegen und wenig andrücken; mit dem restlichen Guss bedecken.

Backen: Ca. 50 bis 60 Minuten im 200 Grad vorgeheizten Ofen (mit Unterhitze und Umluft/Heissluft) evtl. die letzten 10 bis 20 Minuten mit Alufolie zudecken.

Auberginenflan

Überraschend leichte Vorspeise!

Und so wird's gemacht

Die Auberginen am besten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben im 180° warmen Ofen ca. 20 bis 30 Minuten garen. Das Innere sollte weich sein. Abkühlen lassen. Dann mit einem Löffel das Fleisch von der Schale lösen.

Die weichen Aubergineneteile in eine hohe Schüssel geben, mit dem Ricotta, Parmesan, geschnittenem Basilkum, den Eiern, Pfeffer und Salz mixen/pürieren.

In 5 ofenfesten Förmchen (Glas, Porzellan, Aluminium), die vorgängig geölt/gebuttert und mit gemahlenen Piniekernen bestreut sind, damit der Flan nicht kleben bleibt.

Im auf 190° vorgeheizten Ofen ca. 20 bis 30 Minuten backen/garen.

In der Zwischenzeit die Peproni waschen, in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit dem Öl, geschnittener Zwiebel, und Knoblauch langsam durchgaren, salzen und pfeffern, mixen mit etwas zugefügten Olivenöl und frischer Minze zufügen.

Etwas Sauce auf jeden Teller geben, die Flans drauf stürzen und mit der restlichen Sauce übergiessen. Mit frischen Minzen- und Basilikumblättchen garnieren.

Tomaten-Randensuppe

Als Vorspeise oder Hauptmahlzeit geeignet!

Und so wird's gemacht

Zwiebeln und Konblauch grob hacken.

Kartoffeln, Süsskartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden,

Rande in sehr kleine Würfel schneiden.

Olivenöl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Kreuzkümmel, Lorbeerblätter und Nelken zugeben, leicht anbraten, dann Gemüsewürfel zugeben und andämpfen.

Pelati und Wein zugeben, zum köcheln bringen und auf kleiner Flamme ca. 20 bis 30 Minuten weiterkochen. Würzen.

Pfanne vom Herd nehmen und Lorbeerblätter entfernen.

Tomatenkonzentrat und Mascarpone zugeben und mit Mixstab pürieren. Evtl. nachwürzen

Mit grob geriebenem Parmigiano oder Parmesan servieren.

Eine winterliche Vorspeise oder Hauptmahlzeit

Topinambursüppchen

Als Vorspeise oder Hauptmahlzeit geeignet!

Und so wird's gemacht

Kokosfett heiss werden lassen und die grob gehackte Zwiebel und Knoblauchzehe zugeben.

Karotten schälen, zerkleinern, Topinambur ebenfalls zerkleinern, beides zugeben und alles gut anrösten.

Gewürze zugeben und mit dem Wein ablöschen.

Prosecco zugeben, das Gemüse sollte von der Flüssigkeit leicht bedeckt sein.

Ca. 30 bis 50 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Pfanne vom Herd nehmen und sorgfältig pürieren.

Anschliessend fein gehackte Petersilie zugeben.

Mit dem Rahm verfeinern und servieren.

Gehackte Chilischoten, schwarzer Pfeffer, geriebener Parmesan dazu reichen.